Münchner Kindl ve škole

Ein Workshop im Rahmen der Ausstellung „Radek Pilař für Kinder“

Es sind Fragen, die sich viele im Ausland lebende Eltern stellen müssen: Was kann ich tun, damit mein Kind nicht nur bloß zu Hause unsere Heimatssprache spricht? Wie kommt es in Kontakt mit Gleichaltrigen, die ähnliche Wurzeln haben? Und was passiert, falls wir eines Tages zurückkehren? Wird mein Kind in der dortigen Schule noch mithalten können?

Für tschechische Eltern in der bayerischen Landeshauptstadt gibt es aber mittlerweile eine eindeutige Antwort auf solche Fragen: die Tschechische Schule ohne Grenzen (tsch.: Česká škola bez hranic). Sogar aus Augsburg und Ingolstadt reisen Eltern wöchentlich an, damit ihre Kinder vom Angebot der Schule profitieren können.

Vor sechs Jahren wurde die Schule ins Leben gerufen – eine von insgesamt dreien in der Bundesrepublik. Sie ist Teil eines internationalen Vereins, der auch über die Grenzen Europas tätig ist, etwa in Australien und den Vereinigten Staaten. Seit ihrer Gründung setzt sich die Schule für die vertiefte Vermittlung des Tschechischen sowie der Heimatkunde außerhalb der Heimat ein. München sind solche Initiativen keineswegs fremd – ein polnischer Vorgänger existiert bereits seit 1984. Auch die tschechische Schule hat sich rasch zu einem wichtigen Bindeglied in der hiesigen deutsch-tschechischen Zusammenarbeit entwickelt.

Das Angebot ist als eine Ergänzung zum normalen Schulunterricht gedacht und nicht als Ersatz dafür: Schulkinder bis zur 9. Klasse lernen immer samstags in den Räumlichkeiten des Tschechischen Zentrums München; für die Kleinen gibt es am Mittwochnachmittag Vorschulunterricht. Dadurch, dass die Kinder gleichzeitig an einer Schule in Prag angemeldet sind, haben sie alle zwölf Monate die Gelegenheit, eine offizielle Jahrgangsprüfung abzulegen. Somit können ihre Eltern sicher sein, dass die hier erworbenen Leistungen ebenfalls im Nachbarland anerkannt werden; unerlässlich im Falle einer etwaigen Rückkehr nach Tschechien.

Nikolaus

Nikolausfeier im Tschechischen Zentrum

Obwohl traditionelle Unterrichtsfächer wie etwa Geschichte, Grammatik und Rechtschreibung eine wichtige Rolle spielen, legt die Schule genauso viel Wert auf kulturelle Methoden der Erziehung. So finden beispielsweise immer wieder Stadtführungen in tschechischer Sprache statt oder es werden Theaterstücke mit Schlauspielern aus Tschechien für die Kinder aufgeführt. Im April dieses Jahres konnten sie auch an einem Bastelworkshop im Rahmen der Ausstellung „Radek Pilař für Kinder“ teilnehmen, welcher in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum München und der Prager Galerie Kunst für Kinder (tsch.: Galerie umění pro děti) organisiert wurde. Höhepunkt des Schuljahres ist aber sicherlich der Besuch vom Nikolaus (tsch.: Svatý Mikuláš), der – wie es sich für einen tschechischsprachigen gehört – zur jährlichen Bescherung stets in Begleitung von einem Teufel und einem Engel erscheint.

Treibende Kraft hinter der Entstehung der Schule war Radka Bubová, die bis vor kurzem noch als ehrenamtliche Schulleiterin fungierte, und auch weiterhin im Vorstand sitzt. Zusammen mit Petra Schüßler und Pavla Šourková gelang es ihr, eine Institution zu etablieren, die nach und nach immer größere Erfolge erzielt hat. Ihre Arbeit wird auch von den neuen Vorstandsmitgliedern Sandra Vápeníková-Heřmanová sowie Klara Pfeifer genauso sorgfältig fortgesetzt. Gemessen an den Noten, die die SchülerInnen in ihren Jahrgangsprüfungen bekommen, gehört die Münchner Schule mittlerweile zu den besten Tschechischen Schulen ohne Grenzen weltweit.

Diese beachtliche Leistung lässt sich vielleicht zum Teil darauf zurückführen, dass für die Klassen nur ausgebildete Lehrkräfte engagiert werden – auch wenn gewiss der eine oder andere Elternteil gerne mal aushelfen würde. Bubová erklärt diese Entscheidung ganz pragmatisch, denn bekanntlich können ja nicht alle unterrichten.

Zum Glück trifft das aber nicht auf das Lernen zu.

Autorin: Frances Jackson

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s